Die aktuellen Trends im World-Wide-Web

Willkommen

Willkommen auf Trends im Netz!

Hier bekommt man Tipps zu aktuellen Trends im Internet, zum Thema Nischenblogs und SEO, sowie Ideen zur Monetisierung eines Blogs.

Auch Artikel zum Marketing, Cloud Computing, Mobiles und jede Menge Tipps fehlen nicht.

Anregungen und Themenvorschläge sind hier immer willkommen.

Wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) mitteilt können ab sofort Ausbildungsplätze gepostet und getwittert werden: Nur zwei Monate nach dem bundesweiten Rollout der Azubi-Börse www.autoberufe.de/azubiboerse des Deutschen Kfz-Gewerbes, ist diese nun technisch an den Facebook- und Twitter-Auftritt der Initiative „AutoBerufe – Mach Deinen Weg!“ angeschlossen.

Dass die Azubi-Börse die „digitale Generation“ auch in ihrer Online-Lebenswelt ansprechen muss, stand für die Macher des Portals von Anfang an außer Frage. „Soziale Netzwerke gehören in der heutigen Zeit dazu”, ist ZDK-Projektleiterin Claudia Kefferpütz überzeugt. „Dank der neuen Social-Media-Anbindung erreichen Autohäuser und Werkstätten mit ihren Ausbildungsangeboten junge Menschen auch dann, wenn ihre Unternehmen selbst nicht auf Facebook oder Twitter vertreten sind.“

Sobald der Ausbildungsplatz in der Börse unter www.autoberufe.de/azubiboerse inseriert ist, wird automatisch ein Post auf der Facebook-Fanpage www.facebook.com/autoberufe und ein Tweet im Twitter-Profil www.twitter.com/autoberufe veröffentlicht. Nun sind Autohäuser und Werkstätten der Kfz-Innungen gefragt, diese neuen Chancen der Nachwuchswerbung für sich zu nutzen und ihre offenen Ausbildungsplätze kostenlos in der Börse zu inserieren.

Quelle: ZDK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Werbung

Werbung


Folge uns auf Twitter