Die aktuellen Trends im World-Wide-Web

Willkommen

Willkommen auf Trends im Netz!

Hier bekommt man Tipps zu aktuellen Trends im Internet, zum Thema Nischenblogs und SEO, sowie Ideen zur Monetisierung eines Blogs.

Auch Artikel zum Marketing, Cloud Computing, Mobiles und jede Menge Tipps fehlen nicht.

Anregungen und Themenvorschläge sind hier immer willkommen.

Wer sich heutzutage selbstständig machen möchte ist gut beraten es mit dem Handel im Internet zu probieren. Zweifelsfrei gibt es im Online-Business immer mehr Neugründungen, was nicht zuletzt mit der aktuellen wirtschaftlichen Lage zusammen hängt. Zusätzlich ist der Online-Handel in all seinen Formen ein Geschäftsbereich, der sich in stetiger Entwicklung befindet und damit ständig neue Chancen bietet.

Gerade im Online-Handel kann man mit weit weniger Eigenkapital einsteigen als in Offline-Branchen, vorausgesetzt, dass man einige wichtige Regeln beachtet und sich für Geschäftsmodelle entscheidet, die eines der häufigsten Probleme wie zum Beispiel totes Kapital durch eigene Lagerhaltung umgehen. Natürlich spielt auch der Geschäftsbereich eine große Rolle. Vielversprechend sind Markt-Nischen, die natürlich recherchiert werden wollen. Als Gründer wird man sich gegen kapitalstarke Unternehmen, die einen Markt mit Allerwelts-Artikeln bedienen, nicht mithalten können. Nicht zuletzt weil deren Kontakt zu den Lieferanten seit Jahren erprobt ist und diese “Profis” wissen, wie man den besten Einkaufspreis bekommt. Auch die Erfahrungen in den Bereichen Kulanz, Rückgabe etc. spielen eine große Rolle.

Man benötigt also für den Einstieg in die Selbstständigkeit ein Konzept, dass dabei hilft die Markt-Vorteile etablierter Händler weitgehenst auszugleichen.

Das aktuelle Internethandel Magazin Ausgabe 04-2012 kommt diesmal mit 56 spannende Seiten und hat das Titel-Thema “Welches E-Konzept passt zu mir? 360°-Analyse führender Handelskonzepte im E-Commerce”

Eine Analyse führender Handelskonzepte im E-Commerce

Welches Konzept passt zu mir?

Neben dem Titel-Thema sind wie immer viele lesenswerte Artikel mit geballten Fachwissen enthalten. Man kann das Magazin mit ruhigem Gewissen als eine kleine Goldgrube betrachten, wenn es darum geht Tipps, Tricks und viele Hinweise zum Thema Selbstständigkeit, SEO und Marketing im Internet zu bekommen.

Die Leser werden in dieser Ausgabe von Pascal Landau qualifiziert in die Bedeutung von URLs auf die Optimierung der eigenen Seiten für die Suchmaschinen eingeführt. Andere Artikel gehen auf erfolgreiche Handelskonzepte und deren Gründer in den Bereichen selbst entworfener Schmuck und Piercings ein oder erfahren von einem innovativen System, welches es Kunden ermöglicht, weltweit per Internet einzukaufen, auch wenn die jeweiligen Händler ihre Waren ausschließlich im eigenen Land versenden.

Weitere Beiträge beschäftigen sich mit einer neuen Application für besondere Angebote auf eBay, dem Gütesiegel “GEPRÜFTER LIEFERANT” der Internet-Plattform Lieferanten.de und mit der rechtlichen Situation bei der Veranstaltung von Gewinnspielen auf Facebook und anderen sozialen Plattformen. Im Rahmen eines umfangreichen Artikels beschäftigt sich die Redaktion ausführlich mit den neuesten Richtlinien für gewerbliche Verkäufer, die aktuell von eBay Deutschland beschlossen wurden und wirft einen kritischen Blick auf die Änderungen für Händler bei der Auktionsplattform, die sich hieraus ergeben. Darüber hinaus informiert das Magazin wie immer über aktuelle Termine für Messen, Ausstellungen, Events und Kongresse für Online-Händler im April 2012.

Selbstverständlich wünschen sich alle Unternehmer und besonders die Existenzgründer im Bereich Online-Handel für ihre geschäftlichen Konzepte Erfolg. Dieser ist im E-Commerce wie weiter oben schon angedeutet von einer ganzen Reihe von Faktoren und nicht zuletzt von praktischem Wissen um die Gesetze des Marktes abhängig. Deshalb prüfen Sie gewissenhaft: Entsprechen die konkreten Produkte und Dienstleistungen in Ihrem Portfolio den Anforderungen des Marktes? Wurden während der Planungs- und Startphase das benötigte Kapital und die laufenden Kosten richtig eingeschätzt und verhält sich die Konkurrenz so, wie erwartet?

Ist die Benutzerführung im eigenen Online-Projekt besucherfreundlich und entwickeln sich die Aktivitäten in Sachen Suchmaschinenoptimierung kurz SEO nach Ihren Erwartungen und bringen diese Maßnahmen mehr Besucher in den Shop. Erfüllt das Online-Marketing seinen Zweck? Wer alle diese Komponenten in Bezug auf sein eigenes Unternehmen im Bereich Online-Handel mit ja beantworten kann, befindet sich schon auf dem Weg zum Erfolg.

Allerdings entwickeln sich viele Geschäftskonzepte im Internet erst dann zur Höchstform, wenn zu einer ergänzenden Vertriebsstrategie gegriffen wird, die sowohl zum jeweiligen Gründer, als auch zu seinem Unternehmen und seiner Geschäftsidee passt.

Das Online-Magazin Internethandel.de hat sich im Schwerpunkt seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 102, April 2012) umfassend mit solchen Strategien beschäftigt und stellt seinen Lesern unter dem Titel “Welches E-Konzept passt zu mir? 360°-Analyse führender Handelskonzepte im E-Commerce” vor.

Im aktuellen Magazin werden insgesamt vier bewährte Konzepte vorgestellt, mit denen sich die Erfolgsaussichten im Online-Handel deutlich steigern lassen.

Diese Konzepte sind:

  • DropShipping
  • Abo-Commerce
  • Online-Offline-Kombination
  • Affiliate-Marketing

Bei diesen Konzepten handelt es sich um Ergänzungen zu bestehenden Geschäftsinhalten, die einzeln oder auch in sich gegenseitig unterstützenden Kombinationen eingesetzt werden können. Im Einzelnen führt Internethandel.de in die Strategien des DropShipping ein, das sich ganz besonders für Gründer eignet. Beim DropShipping bleiben die Waren beim Lieferanten und werden von dort aus nach der Bestellung direkt an Ihren Kunden gesendet. Sie selbst kommen mit der Ware nicht in Kontakt. Sie bezahlen die Ware erst, wenn der Lieferant die Ware versendet hat.

Über DropShipping haben wir hier schon viel geschrieben. Das Internethandel Magazin geht in der aktuellen Ausgabe 04-2012 nochmal auf dieses interessante Konzept ein. Unter dem Stichwort DropShipping wird das in Deutschland vergleichsweise neue Handelsmodell vorgestellt, bei dem Online-Händler die Lagerung und den Versand ihrer Waren den jeweiligen Lieferanten überlassen und auf diese Weise sowohl ihren Kapitalbedarf als auch ihre festen Kosten und den Arbeitsaufwand deutlich reduzieren. So können Online-Händler sich voll und ganz dem Marketing, der Neukundengewinnung und der so wichtigen guten Betreuung der Bestandskunden widmen. Da man als DropShipping Händler von der finanziellen Last der Lagerware und des Lagerraumes befreit ist, werden Kapazitäten für die Kundenpflege frei. Das ist zweifellos einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren.

Unter dem Begriff Abo-Commerce fallen Handelskonzepte, die sich mit Produkten beschäftigen, die durch Verbrauch oder Verschleiß regelmäßig benötigt werden und die sich daher zum Versand per Abonnement eignen. Mit Abo-Commerce lassen sich kommende Umsätze relativ gut vorhersehen, was eine gute Planungssicherheit gewährleistet.

Die Online-Offline-Kombination beschreibt die erfolgreiche Verbindung von einem stationären Ladengeschäft auf der einen und einem innovativen Online-Shop auf der anderen Seite, während sich das Kapitel Affiliate-Marketing mit Möglichkeiten beschäftigt, seine Umsätze als Internet-Unternehmer hauptsächlich oder ausschließlich aus den Provisionen anderer Händler zu beziehen.

Die einfachste Version des Affiliate-Marketing ist das Einbinden von Bannern oder Texten. Klickt ein Leser auf diese Werbung und kauft bei dem Affiliate Partner etwas, bekommt man eine Provision. Dabei bleibt es den Online-Händlern unter den Lesern überlassen, aus den vorgestellten Handelskonzepten diejenigen Komponenten für ihr eigenes Unternehmen zu nutzen und zu kombinieren, die bestmöglich zur eigenen Geschäftsidee auf der einen und zu den persönlichen Wünschen, Bedürfnissen und natürlich den Erwartungen auf der anderen Seite passen.

Die Redakteure haben wie immer besonderen Wert darauf gelegt, die einzelnen Methoden und Instrumente mit vielen konkreten Beispielen aus der Praxis, samt Erfolgsstorys und was besonders wichtig ist, mit Checklisten zu ergänzen. Die Artikel verfolgen das Ziel, interessierten Lesern, jenseits der “grauen Theorie”, machbare Konzepte an die Hand zu geben, die wenn sie richtig umgesetzt werden, den eigenen Erfolg im E-Commerce signifikant steigern können.

Wer sich einen Eindruck der aktuellen Ausgabe des Internethandel Magazins verschaffen möchte, kann hier eine Leseprobe anfordern.

Weitere Infos zum Thema sind hier zu finden:

internethandel.de auf Facebook
internethandel.de auf Google Plus

Dies ist ein honorierter Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Werbung

Werbung


Folge uns auf Twitter