Die aktuellen Trends im World-Wide-Web

Willkommen

Willkommen auf Trends im Netz!

Hier bekommt man Tipps zu aktuellen Trends im Internet, zum Thema Nischenblogs und SEO, sowie Ideen zur Monetisierung eines Blogs.

Auch Artikel zum Marketing, Cloud Computing, Mobiles und jede Menge Tipps fehlen nicht.

Anregungen und Themenvorschläge sind hier immer willkommen.

Die Verbreitung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) geht in OECD-Ländern Hand in Hand mit einem sinkenden Energieverbrauch. Bei Betrachtung der beiden Sektoren verarbeitendes Gewerbe und Dienstleistungen wird klar, dass im verarbeitenden Gewerbe die Nutzung von IKT mit einem geringeren Energieverbrauch einhergeht. Im Dienstleistungssektor konnte hingegen kein Zusammenhang zwischen dem Einsatz von IKT und dem Energieverbrauch nachgewiesen werden.

Dies zeigt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Für die Untersuchung wurden Daten für 27 Branchen in zehn OECD-Ländern über einen Zeitraum von 13 Jahren analysiert. Die Daten stammen aus der World Input-Output Database und der EU-KLEMS-Datenbank sowie von der Internationalen Energieagentur. Sie enthalten unter anderem Informationen zur Energienutzung in den einzelnen Industrie- und Dienstleistungsbranchen, zur Nutzung verschiedener IKT-Güter, zu Energiepreisen sowie zu anderen Erklärungsgrößen des Energieverbrauchs.

Die Studie unterscheidet zwischen elektrischer und nicht-elektrischer Energie wie beispielsweise Kohle, Öl, Gas und Diesel. Für elektrische Energie lässt sich kein Zusammenhang zwischen dem Einsatz von IKT und dem Energieverbrauch feststellen. Eine mögliche Ursache: Der Einsatz von IKT, wie beispielsweise von Computern, Zusatzausrüstung und Kommunikationszubehör, geht stets einher mit einem direkten Verbrauch von elektrischer Energie, der möglichen Einspareffekten entgegenwirkt. Die Energieeinsparungen bei IKT-Nutzung, die in der ZEW-Studie beobachtet werden, gehen allein auf Einsparungen bei nicht-elektrischer Energie zurück. So trägt IKT beispielsweise dazu bei, industrielle Verfahren zu überwachen, besser zu steuern und zu optimieren. Auch ermöglicht es IKT physische, energieintensive Prozesse, wie etwa Dienstreisen, durch virtuelle, weniger energieintensive Prozesse, wie beispielsweise Videokonferenzen, zu ersetzen.

Auch wenn die Ergebnisse der Studie keine Aussagen zur Kausalität zulassen, lässt sich festhalten, dass auf Branchenebene ein enger Zusammenhang zwischen dem Einsatz von IKT und Energieeinsparungen besteht.

Quelle: ZEW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Werbung

Werbung


Folge uns auf Twitter