Die aktuellen Trends im World-Wide-Web

Willkommen

Willkommen auf Trends im Netz!

Hier bekommt man Tipps zu aktuellen Trends im Internet, zum Thema Nischenblogs und SEO, sowie Ideen zur Monetisierung eines Blogs.

Auch Artikel zum Marketing, Cloud Computing, Mobiles und jede Menge Tipps fehlen nicht.

Anregungen und Themenvorschläge sind hier immer willkommen.

Mit einem hervorragenden Anmeldestand starten die internationalen Branchentreffpunkte Techtextil (11. bis 13. Juni 2013) und Texprocess (10. bis 13. Juni 2013). Die beiden Leitmessen begrüßen 1.648 Aussteller, ein Wachstum von 123 Ausstellern gegenüber den Vorveranstaltungen (2011: 1.525). „Die Techtextil meldet einen Aussteller- und Flächenrekord, die Texprocess verzeichnet eine gestiegene Internationalität und stabile Anmeldezahlen. Insgesamt bietet unser textiles Messe-Doppel am Messeplatz Frankfurt das weltweit größte Angebot an technischen Textilien, Vliesstoffen und Textilverarbeitungstechnologien,“ sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH. Geprägt von der Innovationskraft der beiden Branchen, starten die Techtextil und Texprocess zudem unter wirtschaftlich positiven Erwartungen. „Die Märkte für technische Textilien und die textile Verarbeitung bleiben wachstumsorientiert. Mittlerweile stehen technische Textilien mit 22 Millionen Tonnen für 27 Prozent der weltweiten Textilproduktion,“ sagt Braun. „Von dieser Entwicklung profitiert auch die für die Texprocess relevante Näh- und Bekleidungstechnik – ein Markt mit einem weltweiten Exportvolumen von rund 4,5 Milliarden Euro im Jahr 2012.“

Die Techtextil, weltweite Leitmesse für technische Textilien und Vliesstoffe, begeistert zur 15. Ausgabe mit neuen Rekorden. Drei Hallenebenen sind komplett ausgebucht – ein noch nie da gewesener Erfolg für die Veranstaltung. Vom 11. bis 13. Juni 2013 präsentieren sich 1.322 Aussteller aus 48 Ländern (2011: 1.199 Aussteller aus 50 Ländern*) auf dem Messegelände, ein Wachstum von zehn Prozent. „Die internationale Industrie der technischen Textilien setzt auf die Techtextil. Keine andere Messe weltweit bietet ein so großes Produktangebot für diesen Markt mit weltweiten Wachstumsraten von jährlich bis zu fünf Prozent ,“ sagt Braun. „Dabei verzeichnen wir einen Aussstelleranstieg über alle Länder und Regionen hinweg, vor allem aus Dänemark, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Polen, der Tschechischen Republik, der Türkei und den USA.“ Gleichzeitig erhöhte sich der Anteil der internationalen Aussteller auf rund 67 Prozent (2011: 65 Prozent). Auch die Zahl der Gemeinschaftsstände ist auf 13 Nationen gestiegen (2011: 11 Länder).

Die große Resonanz der Techtextil zeigt, dass technische Textilien, Vliesstoffe und die zugehörige Textiltechnologie in immer mehr Industrien Anwendung finden. Mit zwölf Anwendungsbereichen und elf Produktgruppen veranschaulicht die Techtextil ihre Anwendungs- und Produktvielfalt. Dazu zählen unter anderem Bau, Architektur und Raumausstattung (Buildtech, Hometech), Sport- und Schutzbekleidung (Sporttech, Protech), industrielle Textilien (Indutech), Medizintechnik (Medtech) sowie Automobil und Luftfahrt (Mobiltech). Die fünf größten Anwendungsbereiche bezogen auf die Nennungen der Aussteller reflektieren die aktuellen Wachstumsmärkte der technischen Textilbranche. „Für Indutech, Mobiltech, Buildtech, Hometech und Protech sehen wir derzeit weltweit eine besonders große Nachfrage an Textilien,“ sagt Braun.

Texprocess festigt Position als internationale Leitmesse für Spitzentechnologien zur Textilverarbeitung

Zur Texprocess präsentieren 326 Unternehmen aus 37 Ländern (2011: 326 Aussteller aus 40 Ländern) ihre Hightech-Lösungen vom 10. bis 13. Juni auf dem Frankfurter Messegelände auf vier Hallenebenen. Neuaussteller aus allen Bereichen der Textilverarbeitung haben zugesagt. Außerdem ist die Internationalität der Aussteller im Vergleich zu 2011 gestiegen und beträgt jetzt 65 Prozent (2011: 63 Prozent). Die wichtigsten Ausstellernationen neben Deutschland sind Italien, China, USA, Taiwan, Polen, Türkei, Großbritannien, Südkorea, Schweiz und Japan. „Die Resonanz im Markt auf die Texprocess ist erneut sehr gut. Damit ist unser Konzept mit der Parallelität zur Techtextil, dem Innovationscharakter, der Internationalität sowie der einzigartigen Produktbreite und – tiefe mehr als aufgegangen,“ sagt Braun.

Die Texprocess zeigt Maschinen, Verfahren sowie IT- und Logistiklösungen für die Textil- und Bekleidungsindustrie und deckt alle Schritte der Textilverarbeitung ab – von Design und Zuschnitt über Nähen, Sticken und Stricken bis hin zu Textilveredelung, Finishing und Textildruck. Die Beschaffungsplattform Source it vervollständigt das Angebot der Texprocess. Hier kann sich die Modeindustrie über Fertigungsländer und Fertigungsbetriebe informieren. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Source it liegt auf Osteuropa und Nordafrika: „Damit tragen wir dem Trend Rechnung, dass Teile der Textilverarbeitung und Bekleidungsherstellung wieder näher an die Endverbrauchermärkte rücken“, fügt Braun hinzu.

Techtextil und Texprocess mit umfangreichem Rahmenprogramm

Ein umfangreiches Rahmenprogramm bietet Wissenswertes zu neuesten Entwicklungen und Trends aus der internationalen Forschung und Industrie. Die insgesamt 66 Vorträge der Techtextil- und Avantex-Symposien geben Einsicht in aktuelle Forschungstrends, darunter intelligente Textilien und Elektronik, nachhaltige Textilien, funktionelle Bekleidungstextilien, Technologie, Composites sowie textilbewehrter Beton. Qualität in der Bekleidungslogistik, Trends bei Beschaffung und Outsourcing, REACh und seine aktuelle Bedeutung für die Modeindustrie sind nur einige der Themen des diesjährigen Texprocess Forum in der Halle 4.0.

Ein weiteres Highlight sind die Techtextil- und Avantex-Innovationspreise, die alle zwei Jahre faszinierende Leistungen in Forschung, Material- und Produktentwicklung sowie neuer Technologie prämieren.

Zusätzlich zeichnet der 12. Studentenwettbewerb „Textile Strukturen für Neues Bauen“ insgesamt zehn herausragende Projekte für die Architektur der Zukunft aus. Der zweite Texprocess Innovation Award prämiert herausragende Neuentwicklungen der Texprocess-Aussteller. Die Preisverleihung findet am 10. Juni 2013 im Congress Center der Messe Frankfurt statt. Alle prämierten Projekte können Besucher und Aussteller zudem in Sonderschauen erleben.

Quelle: Messe Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Werbung

Werbung


Folge uns auf Twitter