Die aktuellen Trends im World-Wide-Web

Willkommen

Willkommen auf Trends im Netz!

Hier bekommt man Tipps zu aktuellen Trends im Internet, zum Thema Nischenblogs und SEO, sowie Ideen zur Monetisierung eines Blogs.

Auch Artikel zum Marketing, Cloud Computing, Mobiles und jede Menge Tipps fehlen nicht.

Anregungen und Themenvorschläge sind hier immer willkommen.

Heutzutage hat fast jeder einen Internet-Zugang und immer mehr Kunden decken ihren Bedarf durch den Online-Einkauf. So ist es kein Wunder, dass der Online-Handel das bevorzugte Geschäftsfeld für Existenzgründer ist. Besonders hier sind die Erfolgsaussichten bei richtiger Planung und gründlicher Marktanalyse hoch.

Wenn man nur wenig Startkapital zur Verfügung hat, ist der Einstieg mit Hilfe des sogenannten DropShipping besonders interessant. Der Vorteil des Dropshipping liegt darin, dass der Händler kein eigenes Lager führen muss und keine eigene Versandlogistik benötigt und deshalb nicht Gefahr läuft auf seiner Ware sitzen zu bleiben. So kann der Händler ohne finanziellen Druck seine Zeit für Recherche, Analyse des Marktes und Planung verwenden.

Dank des DropShipping Modells ist es möglich ein Unternehmen mit überschaubarem finanziellen Aufwand zu gründen. Bei dieser Form des Handels kommt der Händler selbst mit den von ihm angebotenen Produkten in Kontakt. Die Ware verbleibt bis zum tatsächlichen Verkauf bei dem jeweiligen Lieferanten und wird direkt vom Lieferanten aus nach der Bestellung an den jeweiligen Endkunden verschickt.

Gute Zeiten für Gründer: DropShipping Shop bietet "All-in-One" Lösung

Gute Zeiten für Gründer: DropShipping Shop bietet „All-in-One“ Lösung

Was bleibt ist die Auswahl eines für Dropshipping geeigneten Shopsystems. Da sind entweder Programmierkenntnisse gefordert, oder man entscheidet sich gleich für ein mehr oder weniger kostspieliges, betriebsbereites Angebot am Markt.

Im modernen E-Commerce zeichnet sich auch hier eine interessante Lösung ab. Die Rede ist von sogenannten schlüsselfertigen All-In-One-Webshops. Diese Shops lassen sich mit wenigen Klicks und Eingaben an die persönlichen Wünsche anpassen und beziehen ihre Inhalte meist automatisch aus dem Sortiment des Lieferanten. Wer einmal mehrere 100 Artikel per Hand in ein Shopsystem eingepflegt hat, weis diesen Vorteil zu schätzen. Mit Hilfe eines All-in-One-Shops  kann der Verkauf im Internet schon kurze Zeit nach der Entscheidung für eine Shop-Plattform beginnen.

Als besonders vorteilhaft zeigen sich die vorgestellten Modelle in Kombination

Es gibt am Markt mittlerweile immer mehr Lieferanten, die ihren Handelspartnern beide Leistungen gleichzeitig anbieten: Ein fortschrittliches Handelskonzept auf der Basis von DropShipping und ein fertiger DropShipping Shop aus einer Hand.

Das ist besonders für Existenzgründer ein enormer Vorteil. So muss man sich nicht mehr darum kümmern, einen Online-Shop zu erstellen oder besondere Anpassungen vornehmen zu müssen. Denn wenn man einen All-in-One-Webshop eines DropShipping-Lieferanten wählt, können die Produkte in der Regel direkt importiert werden. Sogar eine weitgehende Automatisierung des Ablaufes von der Bestellung bis zur Lieferung ist bei einigen Systemen möglich.

DropShipping und schlüsselfertige Shopsysteme: Die perfekte Kombination

DropShipping in Kombination mit einem schlüsselfertigen „All-in-One“ Webshop ist für Neueinsteiger in den Online-Handel die perfekte Lösung. Gerade dann, wenn nur ein begrenztes Gründungskapital zur Verfügung steht und wenn die Tätigkeit, zumindest zu Beginn, von Haus oder Wohnung aus aufgenommen werden soll, ist dieses Konzept praktisch nicht zu schlagen.

Entscheidet man sich für den schlüsselfertigen DropShipping Shop eines interessanten DropShipping Lieferanten, dann gestaltet sich der Einstieg noch einfacher. Hier bucht man einfach die entsprechende Shop-Plattform und wählt aus dem Sortiment des Lieferanten diejenigen Produkte aus, mit denen man selber handeln will. Je nach technischer Ausstattung lassen sich gewünschte Produkte meist mit nur einem Mausklick in den eigenen Shop importieren.

Bilder, Produktbeschreibungen etc. können bei Bedarf direkt aus der Datenbank des Lieferanten übernommen werden. Schlüsselfertige Shops sind dabei nicht nur mit allen benötigten Elementen und Funktionen für einen erfolgreichen Verkauf ausgestattet sondern entsprechen in der Regel zugleich den aktuellen Erkenntnissen über eine kundenfreundliche Navigation, eine verkaufsfördernde Struktur und einen optimierten Check-Out-Prozess. Im Gegensatz zu konventionell aufgestellten Händlern, die sich mit all diesen Themen vor dem Verkaufsstart intensiv beschäftigen müssen, nutzt der Anwender eines „All-in-One“ Webshops stattdessen ein Shopsystem, bei dem sämtliche Vorarbeiten bereits erledigt sind. Hierzu zählt unter anderem auch die Integration der wichtigsten Zahlungssysteme und die verschiedenen Kommunikations- und Marketingfunktionen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Unternehmen vor, die sich mit dieser cleveren Kombination am Markt bereits einen guten Namen gemacht haben.

Wer sich im Markt Computer und Telekommunikation etablieren möchte, sollte sich das Anbebot von ALSO Actebis: Dem Branchenführer für Computer, Telekommunikation, Unterhaltungselektronik und Zubehör mal näher anschauen. Gerade in diesem Bereich gibt es viele begehrte Trendprodukte.

Der ALSO Actebis Konzern ist in zwölf europäischen Ländern vertreten und beschäftigt insgesamt rund 3.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat sich auf den Handel mit Computern, Computer-Zubehör und Peripheriegeräten sowie auf den Verkauf von Produkten aus den Bereichen Telekommunikation und Unterhaltungselektronik spezialisiert und zeichnet sich mit mehr als 100.000 verschiedenen Produkten aus.

Darunter sind Markenprodukte, wie auch preiswertere Angebote weniger bekannter Hersteller zu finden. Insgesamt deckt das Sortiment des Unternehmens so gut wie sämtliche Bedürfnisse moderner Kunden in den von diesem Konzern abgedeckten Branchenbereichen ab. Zudem genießt das Unternehmen am Markt einen ausgezeichneten Ruf.

Der ALSO Actebis Konzern bietet seinen Händlern sowohl DropShipping als auch einen eigenen Händlershop in Form eines Mietshops in unterschiedlichen Ausbaustufen an. In das Shopsystem lassen sich die Produkte des Konzerns sowie auch eigene Artikel einpflegen. Der Mietshop steht, je nach Ausbaustufe, ab einer monatlichen Gebühr in Höhe von 99,00 Euro zur Verfügung. Als Einrichtungspauschale wird eine einmalige Gebühr in Höhe von 199,00 Euro berechnet. Eingehende Bestellungen werden mit nur einem Klick an das ALSO Actebis System übermittelt. Besonders wichtig: Die Verfügbarkeit von Produkten wird automatisch überprüft.

Die im Jahre 1990 gegründete HEGA GmbH: Der Multimarken Großhandel für Heimtierbedarf ist heute einer der wohl größten Multimarken Anbieter für Produkte rund um den Heimtierbedarf. Insgesamt 70 Mitarbeiter sind hier mit dem Einkauf von Waren, dem Verkauf an Tiermärkte, Baumärkte, Gartencenter und Online-Händler, der logistischen Abwicklung und der Betreuung der angeschlossenen Handelspartner beschäftigt.

Das umfangreiche Sortiment der HEGA GmbH basiert auf über 6.000 Produkten. Darunter sind sowohl eine große Auswahl an Futtermitteln, Streu für verschiedene Kleintiere und zahlreiche Zubehörprodukte.

Für interessierte Online-Händler stellt die HEGA GmbH sowohl umfangreiche DropShipping Funktionen als auch einen eigenen Mietshop zur Verfügung. In das Miet-Shopsystem können Produkte des Unternehmens sowie eigene Artikel eingestellt werden. Die Produkttexte und Abbildungen können dabei für die HEGA Produkte direkt aus deren System übernommen werden. Eingehende Bestellungen werden von dem Shopsystem vollautomatisch an den Großhändler übertragen und von dort aus zuverlässig bearbeitet und an den Kunden versendet.

Das Design des Shops kann der jeweilige Online-Händler seinem eigenen Geschmack anpassen. Für die Nutzung des Mietshops berechnet die HEGA GmbH eine Pauschale in Höhe von 39,00 Euro. Die Verfügbarkeit der bestellten Produkte wird durch das System innerhalb von 15 Minuten nach Bestelleingang überprüft. Die Lieferquote beträgt dabei zur Zeit 98 Prozent in Bezug auf die Sortimentsprodukte.

Seit ihrer Gründung im Jahre 2003 hat sich die Firma einsAshop: Der universelle Anbieter für Werkzeuge, Maschinen, Trendprodukte und Werbeartikel auf den Handel mit Werkzeugen, Maschinen, Trendprodukten und Werbeartikeln spezialisiert. Heute beschäftigt das Unternehmen insgesamt zehn Mitarbeiter, die sich gewissenhaft um sämtliche Belange in Sachen Einkauf und Verkauf kümmern.

Das umfangreiche Sortiment von  einsAshop basiert aktuell auf mehr als 14.000 Produkten. Im Sortiment sind Werkzeuge, Geräte und Maschinen für Heimwerker und Handwerker ebenso vertreten wie zahlreiche Zubehörprodukte. Das Lieferprogramm wird von attraktiven Trendprodukten und ansprechenden Werbeartikeln ergänzt. Mit dem Sortiment ist man als Händler immer auf der Höhe der Zeit, das die angebotenen Produkte regelmäßig aktualisiert und an neue Trends angepasst werden.

Online-Händlern steht neben umfangreichen DropShipping Funktionen auch ein flexibles Mietshopsystem zur Verfügung. Dabei können in den Shop sowohl die Produkte von einsAshop als auch eigene Artikel eingestellt werden. Endkunden haben die Möglichkeit, ihre Bestellungen per Vorkasse, Lastschrift oder PayPal zu bezahlen. Eingehende Bestellungen werden direkt an das System des Anbieters übertragen. Die Verfügbarkeit der Produkte lässt sich über einen entsprechenden Link überprüfen. Für die Einrichtung des Mietshops berechnet einsAshop eine einmalige Gebühr in Höhe von 98,00 Euro. Monatlich kostet die Nutzung des „All-in-One“ Webshops 69,90 Euro. Für die übernommenen Produkte aus dem einsAshop Sortiment können die Produktbeschreibungen und Abbildungen des Anbieters übernommen werden.

Wichtig: Potenziale nutzen und Risiken vermeiden

Die Gründung eines eigenen Online-Handels unter Einsatz von DropShipping und schlüsselfertigen Mietshops bietet jungen Gründern und angehenden Unternehmern zahlreiche Vorteile und ermöglicht einen risikoarmen Einstieg in die berufliche Selbständigkeit. Natürlich ist aber auch dieses Modell nicht gänzlich frei von Unwägbarkeiten und Risiken. Mit diesen sollte man sich vor der Entscheidung für ein eigenes Unternehmen und in der Startphase eingehend beschäftigen.

Wenn man die folgenden Ratschläge und Tipps berücksichtigt, steht einem erfolgreichen Start in die berufliche Selbständigkeit und damit einem nachhaltigen Erfolg im eigenen Handelsunternehmen nichts im Wege.

Sie sollten den Markt, die Interessen der Verbraucher und die Konkurrenz genau beobachten und analysieren bevor Sie sich mit der Vorbereitung ihres eigenen Online-Shops beschäftigen und sich auf bestimmte Produkte und Lieferanten festlegen. Machen Sie nicht bei Preiskämpfen mit.

Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl der optimalen Lieferanten. Achten Sie auf Seriosität, Zuverlässigkeit und Kompetenz und prüfen Sie potenzielle Partner mit mehreren Testbestellungen. Treffen Sie mit den Lieferanten klare Absprachen über Retouren, Rücksendungen, Reklamationen und Garantiefälle.

Handeln Sie alle Konditionen detailliert mit Ihren Lieferanten aus und lassen Sie sich diese schritftlich bestätigen.

Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihnen der Lieferant eine Möglichkeit zur Überprüfung der Lieferfähigkeit einzelner Produkte bietet. Im besten Fall sollten in Ihrem Mietshop nur Produkte angezeigt werden, die auch wirklich lieferbar sind. Achten Sie beim Betrieb Ihres Shops auf Produkte mit einer hohen Rücksendequote und entfernen Sie diese Produkte aus Ihrem Sortiment.

Die Gründung eines Online-Handels per DropShipping und Mietshop ist vergleichsweise unkompliziert und günstig. Unterschätzen Sie jedoch nicht die Kosten, die Ihnen in der Aufbau- und Startphase dennoch entstehen. Hierbei handelt es sich um die Kosten für Ihre Geschäftsausstattung, die Gebühren für den Mietshop oder andere Serviceleistungen und nicht zuletzt auch um Ihre Lebenshaltungskosten bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die Shop-Einnahmen ausreichen, um davon zu leben.

Fazit: Der Einstieg in das DropShipping mit einem schlüsselfertigen “All in One-Shop” eines Dropshipping Anbieters ist die wohl einfachste Art und Weise für den Einstieg in den Streckenhandel mit dem wohl geringsten Risiko.

Weiterführende Informationen erhalten Sie bei dropshipping.de

Auf Twitter: twitter.com/DropShipping_de

Dies ist ein honorierter Beitrag

Werbung

Werbung


Folge uns auf Twitter